News

Wie Albert-Nüsslein und Zanner ihren Auszubildenden Spaß, Unterstützung und echte Perspektiven bieten

Etwas ganz Besonderes hatten sich die Ausbildungsverantwortlichen von Albert-Nüsslein und Zanner Fahrzeugbau für ihr Azubi-Teamevent ausgedacht und so kamen ihre zehn Auszubildenden aus dem Staunen gar nicht mehr heraus. Denn schließlich erhält nicht jeder die Chance, die MEILLER Produktionsstätten in München zu besichtigen und eine VIP-Führung durch die Allianz Arena mitzumachen. „Ich hätte mir nie träumen lassen, einmal auf der Ersatzbank von Bayern München zu sitzen“, schwärmt der 16-jährige Leon Winkler, Auszubildender im ersten Lehrjahr als Karosserie- und Fahrzeugbaumechaniker Fachrichtung Fahrzeugbautechnik.

Wenn auch nur für einen kurzen Moment, war dieses „Probesitzen“ doch Bestandteil einer ausgiebigen Besichtigung der Heiligen Hallen des Bayerischen Rekordmeisters. Beeindruckt waren die Jungs aber auch von der besonderen Dimension des mehr als 70.000 Zuschauer fassenden Stadions, von den verschiedenen VIP-Lounges und der Umkleidekabine, in der jeder Spieler von seinem Portrait über seinem Spind auf die Besucher herab lächelt. Timm Wagner, Auszubildender im dritten Lehrjahr und 18 Jahre alt, meint begeistert: „Wow, schon ein tolles Gefühl, hier zu stehen, wo die Spieler ihre Anweisungen vor dem Spiel erhalten oder nach dem Spiel abfeiern.“

Einen Tag mal alle Auszubildenden sämtlicher vier Standorte zusammenzubringen, den Austausch unter ihnen zu fördern und auch die „Neueinsteiger“ gut ins Team zu integrieren, das ist der Hintergrundgedanke des sogenannten Azubi-Tags der Firmen Albert-Nüsslein und Zanner, beide Spezialisten für maßgeschneiderte Nutzfahrzeugaufbauten, die sich Anfang 2020 als eine Fahrzeugbaugruppe zusammenschlossen. Beide Unternehmen legen großen Wert darauf, ihren Nachwuchs zu übernehmen und sämtliche Mitarbeiter von Beginn an zu Fachkräften heranzubilden.

VDI Logo Albert

Verzurren, abdecken, sichern: wie wichtig eine ordnungsgemäße Ladungssicherung ist, beweisen die Zahlen. Lt. Statistik ereignen sich jährlich mehr als 2.500 Unfälle aufgrund von fehlenden oder mangelhaften Ladungssicherungsmitteln auf deutschen Straßen. Die Schäden hierdurch belaufen sich in etwa auf 500 Millionen Euro. Die VDI Richtlinie 2700 ff. gilt mittlerweile als Grundlagenwerk der Ladungssicherung und schreibt u. a. die regelmäßige Prüfung des Ladungssicherungssystems durch den Fahrzeugbetreiber vor. 

Wir möchten Sie unterstützen, Ihre Ladung optimal zu sichern und so mögliche Unfallschäden, Kosten oder Bußgelder zu vermeiden. Denn nicht nur, dass Sie mit einer nicht ordnungsgemäßen Ladungssicherung die Verkehrssicherheit gefährden. Bei Polizeikontrollen riskieren Sie eine Strafe, wenn nicht sogar die Stilllegung Ihres Fahrzeugs. Gehen Sie auf Nummer Sicher und lassen Sie Ihren Aufbau jetzt von unseren Fachkräften prüfen! Oder Sie übernehmen die Prüfung selbst und bestellen die nötigen Ersatzteile einfach und bequem per Telefon oder Mail.

Sie haben Fragen? Kein Problem, wir beraten Sie gerne!

Zentrale

Albert Fahrzeugbau GmbH
Johann-Höllfritsch-Straße 23
90530 Wendelstein
Tel: (+49) 09129 28450
Mail:
info@albert-fahrzeugbau.de

Öffnungszeiten:

Mo - Do: 07.30 - 16.30 Uhr

Fr: 07.30 - 15.00 Uhr
und die Werkstatt
von 07.30 - 13.30 Uhr

Niederlassungen

Die Adressen unserer Firmenstandorte finden Sie unter dem Menüpunkt:

Kontakt -> Standorte

Telefon

Wir sind für Sie da:

Standort Wendelstein:
(+49) 09129  28450

Standort Nürnberg:
(+49) 0911 326880